Du startest gerade erst los? Wir helfen dir Anlauf zu nehmen.

Wir wissen wie es ist mit großen Ambitionen und null Kontakten zu starten. Um deine Kunden von deinen Messaging-Service zu informieren, ist es wichtig auf die Kontaktmöglichkeit bei jedem Touchpoint hinzuweisen.

Sobald du deinen Messenger Account einmal aktiviert hast, muss dieser im nächsten Schritt an deine Kunden kommuniziert werden. Um deinen Messenger Service an allen Kontaktpunkten optimal einzubinden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Den Erfolg deines Service solltest du jedenfalls nicht alleine an deinen Prozess messen, sondern auch an der Nutzungsrate. Wir geben dir hier Tipps und zeigen dir Fallbeispiele, die dir den Einstieg erleichtern werden.

messageorganizer Learnings

Website

Integriere die Messenger-Services insbesondere auf der Start- und Kontaktseite. Im Idealfall platzierst du einen Click-to-Chat-Link, wenn möglich Hyperlink in einem Messenger Logo.

Social Media

Nutze deinen bestehenden Facebook oder Twitter Account indem du einen Click-to-Chat Link für deinen Messenger Service postest. Auf Instagram kannst du diesen Link in deiner Biografie einbauen.

Print Medien

In Zeiten der Digitalisierung vergiss trotzdem nicht auf die beliebten Print Medien. Verwende hier QR Codes um deine Kunden den Einstieg in die Kommunikation mit dir zu vereinfachen.

Website

Um deine Kunden über deine Messaging-Services zu informieren steht an erster Stelle die Kommunikation auf deiner Website. Umso besser du deine Kunden von deinem SMS- oder Messenger-Service auf deiner Website informierst, desto mehr Menschen werden diesen auch nutzen. Weise auf deiner Website und in deinen Social Media Kanälen darum möglichst prominent auf deinen WhatsApp, SMS, Telegram oder Facebook Service hin.

Für Websites bietet sich, insbesondere auf der Start- sowie der Kontaktseite, die Einbindung eines Click-to-Chat Links oder QR Codes. Der Click-to-Chat Link kann im Idealfall mit einem Hyperlink in dem Messenger Icon eingebunden werden und somit auch grafisch aufbereitet werden. Am einfachsten generierst du einen Click-to-Chat-Link und QR-Code einfach über unseren kostenlosen QR-Code-Generator.

Hier ein Beispiel für eine Kontaktleiste:

Social Media

Je nachdem welchen Social Media Kanal du bedienst, kann dein Service kommuniziert werden.

Auf Facebook und Twitter postest du am deine Mesenger-Services am Besten als Textnachricht und ergänzt diesen gegebenenfalls mit einem QR Code. Damit der Post nicht regelmäßig neu geteilt werden muss, kannst du den Facebook Post oben auf der Seite fixieren.

Für Instagram eignet sich die Einbindung des Links in der Biografie. Es lässt sich natürlich auch ein Beitrag im Feed davon teilen oder eine Story erstellen und diese in den Highlights abspeichern.

Reichweite erhöhen

Deine Reichweite lässt sich schnell und einfach erweitern, indem du deinen neues Channel mit einer Kampagne pushst. Starte mit einem Gewinnspiel über einen deiner Messenger oder lasse deine Kunden interaktiv an einer Diskussion teilhaben – per Voice-Message, Text oder Video. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Setze unbedingt auch gleich mehrere Messenger ein. Dein Kunde wird es dir danken, wenn er über einen bereits installierten Messenger Kontakt zu dir aufnehmen kann. Welche Messenger dir bei messageorganizer zur Verfügung stehen, zeigen wir dir hier.

Click-to-Chat Link

Um einen Click-to-Chat Link auf deiner Website einzubauen bzw. Messenger Icons mit einem Hyperlink zu versehen, hilft dir unser Online-Generator. Du kannst den erstellten Link einfach 1:1 kopieren und auf deinen gewünschten Medien einfügen oder einen Hyperlink in ein Bild setzen.

Click-to-Chat Generator

QR Code erstellen

Besonders für Print Medien eignet es sich hervorragend einen QR Code zu platzieren, welcher per Click-to-Chat-Link auf deinen Messenger-Service verweist.

Ein QR Code (englisch für Quick Response – also “schnelle Reaktion”) ist eine zweidimensionaler Version des Barcodes. Der QR Code bietet einen unmittelbaren Zugang zu versteckten Informationen im Code. Er ist gerade deshalb so weit verbreitet, weil er gegenüber herkömmlichen Barcodes ein großes Datenvolumen und eine hohe Fehlertoleranz besitzt.

Um einen QR Code zu erstellen muss du kein Profi sein. Besuche einfach unseren QR-Code-Generator und gib deine WhatsApp-Nummer, dn Namen deines Telegram-Bots oder deinen Facebook Messenger Account ein und los geht’s. Den Code kannst du dir im Anschluss downloaden und beliebig verwenden.

Zum QR-Generator

Beispieltext

Unsere Telefonleitungen sind derzeit überlastet.
Um uns dennoch direkt zu erreichen, nutzen Sie WhatsApp, Telegram oder Facebook Messenger.
Folgen Sie bitte folgender Anleitung:

1. Starten Sie Ihren Messenger
Um mit den Chat zu beginnen, klicken Sie bitte auf den gewünschten Messenger oder
scannen Sie den QR-Code.

2. Senden Sie uns Ihre Frage oder senden Sie NEWS um sich für unseren Newsticker
anzumelden.

3. Falls Sie keine der Messenger auf Ihrem Smartphone installiert haben, können Sie die
Anwendung im Play Store / App Store kostenlos downloaden.