Erkunde neue Wege um von deinen Kunden geliebt zu werden.

Wir bringen dir alle Messenger näher und erklären dir welche Vor- und Nachteile sie haben.

Es gibt viele Wege um bei deinen Kunden zu punkten. Wir behaupten, dass Messaging das einfachste Mittel ist um deine Kunden zu beeindrucken und die Kundenbindung zu stärken. Es bleibt also nurmehr zu klären, welche Messenger für dich in Frage kommen. Aber eines schon mal vorab: messageorganizer unterstützt mehrere Messenger parallel.

messageorganizer Learnings

WhatsApp Business

+ bekanntester Messenger weltweit
+ hohe Interaktionsrate
+ unterstützt diverse Dateitypen
+ End-to-End- Verschlüsselung
- kein Newsletterversand
- nach 24h sind Kunden nur per Template erreichbar

Facebook Messenger

+ nach 24h sind Kunden mit einer individueller Nachricht erreichbar
+ hohe Interaktionsrate
+ unterstützt diverse Dateitypen
+ End-to-End- Verschlüsselung
+ Newsletterversand für Nachrichtenunternehmen verfügbar
- vergleichbar geringe Reichweite

BUSINESS SMS

+ empfangen ohne Internetverbindung möglich
+ Information schnell verfügbar
+ Newsletter möglich
- Kosten
- eingeschränkte Gestaltungsmöglichkeiten

Telegram

+ Newsletterversand
+ hohe Interaktionsrate
+ unterstützt diverse Dateitypen
+ End-to-End- Verschlüsselung
- vergleichbar geringe Reichweite

WhatsApp Business

WhatsApp gilt als der populärste und effektivste Messengerdienst aller Zeiten. Seit 2016 gehört WhatsApp zu Facebook und ist mit 1,6 Milliarden Nutzern auch die am meist verbreiteste App. Die Popularität sowie die hohe Nutzungsrate (rund 70% der deutschen Bevölkerung nutzt WhatsApp täglich) stellen sich bereits als die größten Vorteile heraus.

Zudem ist über WhatsApp der Versand und das Empfangen von zahlreichen Dateitypen kinderleicht möglich (Bild, Video, Sprachnachricht, Dokument, Text, etc.). Diese Funktion macht den Messenger zu einem praktischen Tool für jeden Kundenservice.

2019 wurde der Versand von Massennachrichten / Newslettern per WhatsApp aufgrund der schnellen Verbreitung von Fake-News und Manipulationsfällen in der Politik verboten. Seither setzt man bei WhatsApp Business auf die 1:1 Interaktion zwischen Kunden und Unternehmen. Besonders die jüngere Generation nutzt WhatsApp-Services um mit Unternehmen in Kontakt zu treten. In einigen Bundesstaaten Amerikas überholt WhatsApp bereits den klassischen E-Mail Support.

Großer Nachteil: Kundennachrichten können nur 24 Stunden nach Erhalt frei beantwortet werden. Danach kann der Kunde ausschließlich per Template kontaktiert werden um das Zeitfenster nochmals zu öffnen.

WhatsApp Buisness

Facebook Messenger

Facebook Messenger ist nach WhatsApp der zweitgrößte Messenger. Um in der Plattform Facebook mit anderen Nutzern direkt über Privatnachricht zu kommunizieren, ist es mittlerweile unumgänglich die Messenger App downzuloaden.

Für viele Unternehmen ist der Facebook Messenger gerade deshalb so attraktiv, weil Facebook (im Gegensatz zu WhatsApp) die Möglichkeit bietet, Kunden auch nach 24 Stunden mit einer einzelnen frei gestalteten Nachricht wieder zu kontaktieren und somit die Konversation und das damit verbundene 24 Stunden Zeitfenster neu zu öffnen. Es müssen also keine Template-Nachrichten verifiziert werden und die Kommunikation kann individueller und persönlicher stattfinden.

Nachrichtenunternehmen (im FB News-Index) können per Facebook sogar Newsletter versenden. Dies macht den Messengerdienst umso attraktiver für Unternehmen, wobei die Kritik hinsichtlich des Datenschutzes viele private Nutzer oftmals abschreckt.

Facebook Messenger

Business SMS

Alt bewährt und immer noch top aktuell im Messaging ist der SMS-Versand. Dank SMS ist es auch ohne Internetverbindung möglich, Kunden rund um den Globus am Smartphone zu erreichen. Dadurch wird der SMS-Versand häufig als sicherer und professioneller Messaging-Kanal genannt. Steht die Erreichbarkeit für dich also an oberster Priorität, so stellt die SMS-Benachrichtigung die beste Messaging-Lösung für dich da.

Neben Terminerinnerungen und Authentifizierungsnachrichten wird der SMS-Versand auch häufig für Massennachrichten verwendet. Beispielsweise werden SMS-Benachrichtigungen von Versicherungen (z.B. bei Hagelwarnungen) oder Mobilfunkanbietern (kurzfristige Angebote) verwendet.

Gezielte SMS-Benachrichtigungen hingegen findet man häufig bei der automatisierten Kundenbenachrichtigung zu gewissen Prozessen. Das bekannteste Beispiel sind Banken, welche mit x-TANS arbeiten. Auch Paketdienstleister informieren Kunden über das voraussichtliche Zustelldatum von Lieferungen und im Event Management werden Veranstaltungstickets per SMS versandt. Der Nachteil: die Kosten und die eingeschränkten Gestaltungsmöglichkeiten.

Business SMS

Telegram

Telegram ist der aktuell am schnellsten wachsenden Messenger-Dienst. Die App ähnelt WhatsApp sehr stark, besitzt jedoch über einige Zusatzfeatures. Der Newsletterversand ist bei Telegram nach wie vor gestattet – eine Änderung ist nicht in Aussicht.

Der Grund dafür, dass immer mehr Nutzer Telegram nutzen ist leicht erklärt. Seit der Übernahme von WhatsApp durch Facebook wird der Messenger zunehmend von Datenschützern im Punkto Datensicherheit kritisiert, da große Mengen an Benutzerdaten von Facebook gesammelt werden.

Telegram